Der Satz „Zeige nur das, was Du zukünftig machen willst.“ ist in der Hochzeitsbranche weit bekannt. Aber was heißt das ganz konkret für Deine Webseite? Warum neben einem guten Text vor allem Dein visuelles Storytelling für Dein Business wichtig ist, erläutern wir heute für Dich.

Eine Webseite ist Business-Pflicht

Eins ist ganz klar: Ohne eine eigene Webseite geht es heute nicht mehr! Falls Du bislang nur mit einem Instagram-Account oder einer eigenen Facebook-Seite gestartet bist, solltest Du die Wintermonate unbedingt nutzen, um eine eigene Webseite anzulegen.

Denn als Herzstück Deines Unternehmens

  • liefert sie potentiellen Kunden alle wichtigen und relevanten Informationen,
  • stellt Dich und Dein Business authentisch dar,
  • zeigt Dein Leistungsspektrum und Portfolio
  • und bietet eine direkte Kontaktmöglichkeit.

Und vor allem stellst Du Dich mit einer eigenen Webseite im Internet professionell auf.

Bild vor Text

Guter Text legt die Basis für alle Informationen auf Deiner Webseite. Aber daneben sind es die Bilder, die einen Ausschlag geben, wie Du und Dein Business von potentiellen Kunden wahrgenommen wirst.

Denn Bilder erfasst das menschliche Auge viel schneller als ein Text. Ein Bild kann tatsächlich mehr als tausend Worte sagen, im Idealfall ergänzt es Deinen Text perfekt und transportiert durch die Bildaussage und -sprache genau die Botschaft, die Du aussenden willst.

Natürlich wecken außergewöhnlich gute Texte auch Emotionen, aber gerade in der Hochzeitsbranche sind es die emotionalen visuellen Eindrücke, die den Unterschied machen. Jede Braut sucht nach visueller Inspiration. So kannst Du deinen Stil und Handwerk einfach kommunizieren.

Die richtigen Bilder auf der Webseite

Am allerwichtigsten sind dabei die Bilder auf Deiner Startseite. Mit einem Blick muss Deine Wunschbraut erfassen, worum es geht, wer Du bist und was Du für sie in welchem Stil anbietest.

Danach folgen Deine Hochzeitsreferenzen/Portfolio sowie Produktbilder. Das, was eine Braut auf Deiner Webseite sieht, bucht sie. Wenn Du Dich also in der kommenden Saison anders positionieren willst, musst Du die Texte und vor allem die Bilder aktualisieren. Und auch wenn Du Deinem Stil treu bleibst, solltest Du regelmäßig das Bildmaterial in Deinem Portfolio austauschen.

Achte zudem auf passende Porträtbilder von Dir. In einem so vollen Markt, wie es der Hochzeitsmarkt ist, sind es im Zweifel die persönlichen Details und die Sympathie, die den Ausschlag für eine Buchung geben. Wenn Bilder von Dir genau „Dich“ transportieren, ist das für Deine Webseite absolut richtig und wichtig.

Brand Shoot buchen

Wir empfehlen daher zum einen, dass Du Dich für Deine Webseite – und natürlich auch für die visuelle Präsentation über Social Media – professionell fotografieren lässt. Lasse nicht einfach nur ein paar Bilder von Dir knipsen, sondern überlege vorab ganz strategisch, wie Du Dich in einem „Brand Shoot“ passend präsentieren kannst. Wie soll Dich Dein Porträt zeigen? Hintergrund, Props und auch Deine eigene Körpersprache machen so viel aus und einen großen Unterschied! Fotografen, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben, beraten Dich ausgehend von Deiner Positionierung gerne.

Zum anderen solltest Du überlegen, welche typischen Posen Dich und Deine Arbeit zeigen. Bitte entweder einen Fotografenkollege auf der nächsten Hochzeit Dich entsprechend zu dokumentieren oder aber kreiere eine entsprechende Situation in Deiner Arbeitsumgebung, die Du fotografisch abbilden lässt. Acht auch hier auf die kleinsten Details, die gleichzeitig viel verraten.

Aktualität beachten

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass es eine Menge und auch eine finanzielle Investition bedeutet, in ein Brand Shoot, Styled Shoots und guten Text zu investieren. Wenn man einmal alles erledigt hat, lässt man gerne einfach die Finger davon. Doch auch hier ist es absolut wichtig, Bilder regelmäßig zu aktualisieren. Bei Portfolio und Referenzen solltest Du dies nach jeder Saison erledigen. Dein Profilbild solltest Du alle drei Jahre, aber spätestens nach fünf Jahren, unbedingt austauschen.

Bild: Unsplash.com

Für Profis

Du bist bereits mehrere Jahre erfolgreich in der Hochzeitsbranche tätig und wünscht Dir Klarheit über Deine Positionierung, mehr Know-how für Dein Marketing und Beratung bei konkreten Problemen?

Für Newcomer

Deine Gründung in der Hochzeitsbranche liegt gerade hinter Dir und Du brauchst Hilfe, um jetzt erfolgreich in der Hochzeitsbranche Fuß zu fassen und neue Kunden zu gewinnen?

Für Gründer

Du bist von dem Thema Hochzeit fasziniert und fragst Dich, wie und womit Du Dich nebenberuflich oder in Vollzeit in der Hochzeitsbranche erfolgreich selbstständig machen kannst?