Alle Artikel mit dem Schlagwort: Selbständig

Aufwendige Projekte mit dem Kaizen Prinzip meistern

Jetzt wo die Hochzeits-Hochsaison sich dem Ende neigt, ergibt sich wieder mehr Zeit für Ideen und Projekte. Ganz sicher haben viele von euch eine lange To Do-Liste für den Herbst und Winter. Gefüllt mit kleinen und großen Aufgaben. Vielleicht sogar mit einer ganz großen Aufgabe, die man schon ewig vor sich herschiebt und gerne meistern würde, aber nicht weiß wie. Vielleicht wollt ihr eine neue Webseite launchen, euer Marketingkonzept überarbeiten oder euch komplett neu erfinden, doch gestartet habt ihr noch immer nicht mit der Arbeit. Wer kennt das nicht? Man steht vor einer Mammut-Aufgabe und ist so überwältigt davon, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Plötzlich findet man tausend andere Aufgaben, die unbedingt erledigen werden müssen – beispielsweise den Keller aufzuräumen… Die gute Nachricht ist: So geht es vielen Menschen. „Schuld“ ist das menschliche Gehirn, welches  simpel erklärt bei großen Herausforderungen bestimmte Mechanismen in Gang setzt – dazu gehört Angst auszulösen und das Denken zu minimieren. Das war vor Jahrtausenden ganz hilfreich, um bei einem Raubtierangriff nicht gefressen zu werden, macht uns …

Zeitmanagement in der Hochzeitssaison: Profi-Tipps für effizientes Arbeiten

Der Juni ist da und alle Hochzeitsdienstleister mitten in der Saison. An den Wochenenden sind Hochzeiten angesagt und die Wochentage sind immer mehr mit Terminen vollgepackt, wobei die ToDo-Listen ebenso lang wie die Arbeitstage sind. Das Pensum steigt und man muss aufpassen, nicht den Überblick zu verlieren und weiter an den eigenen Zielen zu arbeiten. Doch das Schwierigste an der Selbstständigkeit ist wohl die schiere Masse an ToDos zu bewältigen und dabei die Ziele im Auge zu behalten. Steht man vor einem Berg an Arbeit, setzt plötzlich das Gehirn aus und man weiß nicht, wo man beginnen soll. Das Ende vom Lied ist, dass man nach Ablenkung sucht und lieber die Küche putzt statt zu arbeiten. Zum Glück bist Du damit nicht alleine und es gibt viele gute Ratgeber für effizientes Arbeiten. Eines der bekanntesten ist wohl das Buch Getting Things Done: The Art of Stress-Free Productivity von David Allen, das wir euch vor allem wegen dieser drei wirklich guten Tipps weiterempfehlen können: Alles aus dem Kopf raus und in Listen packen. Das kann eine …

Wie-Du-die-Tuecken-des-Home-Office-umgehen-und-effizient-arbeiten-kannst-1

Wie Du effizienter im Home Office arbeitest

„Home Office“ – von Zuhause arbeiten zu können. Der Traum vieler und ein Punkt, um den wir Selbstständigen oft beneidet werden. Mit einem Büro in den eigenen vier Wänden verbinden viele persönliche Freiheit, entspanntes Arbeiten und die perfekte Version von Work-Life-Balance. Doch die Wahrheit ist: Wer bislang in einem externen Büro gearbeitet hat, wird schnell von den Ablenkungen und Tücken des Home-Office eingeholt. Oft stellt sich das Gefühl ein, so unproduktiv wie noch nie zu sein. Die Arbeit im Home Office erfordert viel Disziplin und einige wichtige Grundlagen, ohne die effizientes Arbeiten nicht möglich ist:

Hochzeitsevent oder Hochzeitsmesse? Was passt zu Dir?

Es ist Herbst, es ist Messezeit! In den kommenden Wochen und Monaten geben sich Hochzeitsmessen und -events die Klinke in die Hand und rollen den roten Teppich für die Brautpaare der kommenden Saison aus. Aber nicht nur für die Paare sind diese Veranstaltungen interessant, sondern auch für die Dienstleister der Branche, die hier die Gelegenheit haben ihre Marke und Angebote zu präsentieren. Wie so vieles in der Branche hat sich auch die Messelandschaft in den vergangenen drei Jahren stark gewandelt: So nehmen viele Hochzeitsdienstleister heute Hochzeitsevents als die „neuen“, angesagteren Formate wahr, weil diese eben kleiner, feiner und vom Konzept innovativer sind. Kein Wunder also, dass bundesweit immer mehr Hochzeitsevents geboren werden, die den Brautpaaren mehr Hochzeitsfeeling versprechen und somit auch den Dienstleistern eine attraktivere Präsentationsplattform bieten.

Geld oder Liebe? Was zählt wirklich bei der Kundenwahl?

Geld oder Liebe? Diese Frage stellt sich in der Selbständigkeit sehr häufig, denn so sehr wir alle für unseren Beruf und unsere Brautpaare brennen, bezahlen muss man Miete mit Geld, da hilft einem die Liebe nicht viel weiter. Aber auch Geld allein macht nicht glücklich und so stehen viele Dienstleister in der Branche, besonders die Neueinsteiger, vor dem gleichen Dilemma: „verkaufe“ ich mich an jeden, der meine Dienstleistung bucht oder sage ich nur ja zu den Brautpaaren und Hochzeiten, die zu mir passen?

[blickfang] event design

Seit 2003 designed Thorsten Heyer mit seinem Team Events und Hochzeiten, will heißen: sie verleihen ihnen ein einzigartiges Aussehen. Für durchschnittlich 250 Corporate Events und 150 Hochzeiten im Jahr entwickeln sie dabei innovative Dekorationen und kreativen Ideen – immer mit dem Ziel, den Kunden und ihren Gästen den Atem zu rauben.

schreibtisch_pinkpixelphotography

Mein Schreibtisch, der Zeitfresser

24 Stunden sind für Dich nicht genug? Du arbeitest den ganzen Tag am Schreibtisch und hast am Abend doch nichts geschafft? 5 Tipps, wie man die Zeitfresser rund um Computer, Telefon und Handy minimiert. Räume auf! Ein frei geräumter Schreibtisch macht Platz für kreative Gedanken. Hast Du genug Licht? Sitzt Du bequem? Steht eine Flasche Wasser oder Tee bereit? Umgebe Dich mit schönen Dingen am Arbeitsplatz, dann arbeitet es sich gleich mit mehr Freude – und der rutschende Papierstapel schmeißt auch nicht Deine Kaffeetasse um! Stay offline Verschwende die produktivsten Stunden am Morgen nicht mit Social Media, sondern nutze die erste Zeit am Schreibtisch für kreative Arbeit – designe eine neue Papeterieserie, kreiere Deine neue Kollektion, arbeite Konzepte für Kunden aus. Denn das kennt jeder: Man will nur kurz eine Facebook-Nachricht checken, sieht einen interessanten Link im Newsfeed und liest erst einmal eine halbe Stunde auf einem Portal, um dann die neue Freundschaftsanfrage anzunehmen, die Fotoalben anzusehen – huch, schon Mittag! Apropos: Nach der Mittagpause oder einmal am Abend seine Social Media Kanäle zu sichten, …