Blog

Setze Dir Ziele und genieße den Weg

toa-heftiba-449816-unsplash

Was haben gute Neujahrsvorsätze und Business Ziele gemein? Sie geben eine Struktur und erfordern Pläne – und genau das brauchst Du für Dein Business! Denn ein Business ohne konkrete Ziele zu lenken, das ist so, als würdest Du Dich einfach ins Auto setzen und nur durch die Gegend fahren. Doch statt zu cruisen, willst Du doch an einem bestimmten Ort ankommen, oder? Besonders wenn Du schon jahrelang im Hochzeitsbusiness arbeitest! Wir geben Dir heute Tipps, wie Dir dabei eine konkrete Business Vision hilft.

1. Starte mit Deinen guten Vorsätzen

Zuerst einmal: Vorsätze entstehen, wenn Du Dir bewusst und fest entschlossen etwas vornimmst. Wie beispielsweise: Jeden Monat ein Buch zu lesen, wöchentlich Sport zu machen, sich täglich 10 Minuten kreative Zeit zu nehmen, eine neue Sprache zu lernen, einen Ausflug ans Meer zu machen. Diese Absichten betreffen hauptsächlich Dein Privatleben.

Warum private, gute Vorsätze so wichtig für Dein Business sind? Zum einen, weil Du mit einem ausgeglichenen Privatleben einfach gelassener und ruhiger für Dein Business arbeiten kannst. Zum anderen, weil Du als Selbständiger besonders die „Privatzeit“ für Deine Businessplanung berücksichtigen musst – anderfalls arbeitest Du schnell „selbst“ und „ständig“.

Falls Du Schwierigkeiten hast, Deine guten Vorsätze zu formulieren, dann setze Dich doch einfach mal 10 Minuten auf Dein Sofa, öffne Dein Notizbuch oder die Notizen-App auf Deinem Handy und tippe alles hinein, was Dir gleich als Antwort auf diese Frage in den Sinn kommt: „Was genau würde ich tun, wenn ich ein ausgeglichenes Leben führe?“

2. Erstelle Deine Business Vision

Nun ist Dir klar, was Deinem Leben gut tut und kannst Vorsätze entsprechend formulieren. Je konkreter und detaillierter Du Deine Vorsätze aufschreibst, desto besser. Vielleicht ist es Dir sogar möglich eine konkrete Vision zu entwickeln – also ein selbst entworfenes, zukünftiges Bild Deines Lebens – der Du mit Deinen guten Vorsätzen weiter entgegenkommst und Dir Deine Wünsche und Träume erfüllst.

Was aber tut Deinem Business gut? Was machst Du, wenn es Dir schwer fällt, neben den guten Vorsätzen und Deiner Lebensvision eine klares Ziel für Dein Business zu entwickeln? Wenn Du seit Jahren einfach nur „machst“ statt konkret selbst zu steuern und zu planen? Frage Dich: „Wie sähe mein Business nächstes Jahr aus, wenn sich alle meine Wünsche und Träume erfüllen?“

Dazu ein Tipp! Unsere liebste Methode zum Visionieren ist ein Business Vision mit Pinterest zu erstellen:

– Lege Dir ein geheimes Board an.

– Lasse Dich bei Pinterest inspirieren – beispielsweise durch motivierende Zitate. Gebe im Suchfeld einfach „Quotes“ ein und verfeinere die Suchergebnisse je nach Thema. Du wirst überrascht sein, wie sehr Dich einige Zitate ansprechen werden. Sammele diese auf Deiner Pinnwand.

– Lasse Dich dann durch die Hochzeitsbilderwelt inspirieren. Folge doch einfach bestimmten Wörter und Schlagwörtern, die Dir in Bezug auf Dein Business, Deiner Zielgruppe und Deiner Wunschkunden durch den Kopf gehen.

– Du brauchst dabei konkretere Hilfe? Dann stelle Dir doch einfach vor, dass Du bei Pinterest die visuelle Ideen für ein Styled Shoot zusammenpinnst. Nur dass es jetzt die Vision für Dein Business ist.

3. Kläre Deine Ressourcen

Unterschätze nie die Kraft eines Vision Boards! Gerade als Kreativer ist es sehr hilfreich ein klares Bild vor Augen zu haben – daher heftest Du Dein Business Vision Board am Besten direkt über Deinen Schreibtisch.

Überlege dann im nächsten Schritt, was Du in und mit Deinem Business machen und umsetzen musst, damit Du diese Vision auch tatsächlich erreichst. Stelle Dir dafür die Frage nach Deinen Ressourcen: „Was brauche ich, um meine Business Vision zu realisieren?“

Dazu können zählen: ein neues Netzwerk und Kontakte, ein höheres Budget, konkretes Wissen und Know-how, mehr Jobs oder andere Kunden, ein neues Büro, neue technische Ausstattung, ein anderes Zeit-Management. Daneben ist es immer gut, sich klar zu machen, was Du davon bereits hast und selbst mitbringst. Was solltest Du daneben tun? Was solltest Du zukünftig lieber lassen?

4. Gehe in die Umsetzung

Formuliere nun zu Deiner Vision passende Ziele. „Bis zu welchem Zeitpunkt muss ich welche Maßnahmen ergreifen und/oder erledigt haben, damit ich mein Ziel erreiche?“

Erstelle Dir dann anhand einer Jahresübersicht einen Maßnahmenplan und lege konkrete Aktionen und Aufgaben fest. Willst Du beispielsweise Dein Marketing dieses Jahr so gestalten, dass sich Deine Reichweite erhöht und Du für die Saison 2020 mehr Bräute erreichst? Dann überlege, welches Marketing Know-how Du Dir aneignen musst, um dieses Ziel zu erreichen.

Apropos Know-how: Mit dem Code HAPPY19 erhältst Du bis zum 31. Januar 2019 15% Rabatt auf unser Pinterest Workpaper – jetzt im Shop!

Du willst mehr verdienen bei gleicher Ausgangssituation und Buchungslage? Dann musst Du wahrscheinlich Deine Preise erhöhen. Was sind dann die Schritte, um dieses Ziel zu erreichen? Denke an Kalkulation, Festlegung der neuen Paketpreise, Anpassung Deiner Unterlagen und Webseite, Kommunikation an Deine Kunden – überlege Dir vorab jedes Detail.

Bei der Umsetzung eines Zieles ist die zeitliche Verortung sehr wichtig – denn wenn wir wieder an unsere Autofahrt denken: Jedes Navi gibt ja auch die Fahrtlänge an, nicht wahr? In diesem Sinne: Enjoy the ride!

 

Bild: Unsplash.com