Die Hochzeitsbranche bietet Quereinsteigern und auch ausgebildeten Experten ein äußerst kreatives und flexibles Arbeitsumfeld – und mit der richtigen Positionierung folgen auch schnell die ersten Buchungen. Doch den richtigen Platz zu finden, stellt gerade Gründer und Newcomer vor einige Herausforderungen.

Und hey, auch Branchenprofis sollten regelmäßig ihre Rolle in der Hochzeitswelt betrachten und bei Bedaf entsprechend neu justieren. Denn nur mit einer authentischen und greifbaren Positionierung generiert man heutzutage seine Kunden.

Die Hochzeitsbranche genau ansehen

Wenn man also mitten in der Gründung eines eigenen Hochzeitsbusiness steckt, ist es das A und O den Markt genau zu analysieren – klar! Frage Dich: Wie wird aktuell geheiratet? Was wird von wem angeboten? Was wird von den Bräuten nachgefragt? Wie ist die aktuelle Preislage? Wo kann ich mich mit meinem Angebot entsprechend bei meiner Wunschbraut positionieren? Nur wenn Du diese Fragen beantwortet hast, kannst Du in der Hochzeitsbranche richtig planen.

Die richtige Nische finden

Daneben reicht es nicht, zu sagen: „Ich eröffne ein Brautmodeatelier.“ oder „Ich bin Hochzeitsplanerin.“ Vielmehr gilt es, das eigene Angebot so detailliert wie nur möglich zu beschreiben. Denn jede Hochzeitsdisziplin bietet eine Vielzahl von Angeboten und Möglichkeiten – und vor allem an Braut-Typen, die Du ansprechen kannst! Je konkreter Du dabei bist, desto einfacher versteht Deine Wunschbraut Dein Businessangebot.

Einfach authentisch sein

Sich dabei in einer Nische zu positionieren, die zum eigenen Charakter oder Typ passt, ist sehr wichtig. Nur wer die eigene DIenstleistung oder das eigene Produkt wirklich authentisch verkörpert und widerspiegelt, erreicht die richtigen Bräute. Nicht jeder ist für Luxury Weddings geeignet. Der Boho-Style ist nicht jedermanns Sache. Wer Fine Art anbietet, sollte nicht einen Rock’n Roll-Lifestyle verkörpern. Sei Dir klar darüber, wer Du bist, was Du machst und wie Du dies nach außen transportieren kannst.

Dein Arbeitsumfeld in der Hochzeitsbranche bestimmen

Der nette Kollege vom letzten Branchentreffen ist nicht automatisch der richtige Business Partner. National bekannte Hochzeitsdienstleister sind unter anderem so erfolgreich, weil sie mit einem Netzwerk aus verlässlichen und vor allem passenden Hochzeitsdienstleistern zusammen arbeiten. Denn nur so entstehen Hochzeiten, die mit ihren Details, Look und Feel für positive Empfehlungen und somit wiederum für neue Buchungen sorgen. Wähle daher Dein Arbeitsumfeld in der Hochzeitsbranche sorgfältig und mit Bedacht aus.

Bild: Sweet Ice Cream Photography / Unsplash.com