Alle Artikel mit dem Schlagwort: Berlin

Love Circus_DNAshot_by dnaphotographers_138

Olivia Tänzer von Love Circus Bash

„We only do things we love“ – nach diesem Motto prägt Hochzeitsplanerin und Event-Expertin Olivia Tänzer seit 2011 die deutsche Hochzeitsszene. Mit ihrer Agentur Love Circus kreiert sie originelle Hochzeiten, bei denen Individualität und Einfallsreichtum im Fokus stehen. Als Pionierin der innovativen Hochzeitsevents veranstaltet Olivia zudem mit ihrem Team seit 2013 deutschlandweit den „Love Circus Bash“: Ein Wedding-Festival der Liebe für moderne Brautpaare, die nach innovativen Ideen der Jungen und Kreativen der Hochzeitsbranche suchen. Wer bist Du und was machst Du? Mein Name ist Olivia Sarah Tänzer, ich bin gebürtige Berlinerin und organisiere & gestalte seit 2012 mit meiner Agentur „Love Circus“ einzigartige, moderne & kreative Hochzeiten. Darüber hinaus veranstalte ich seit 2013 das Wedding-Festival Love Circus BASH – ein innovatives Event, auf dem sich Brautpaare in spe von den neuesten Trends inspirieren lassen und kuratierte Dienstleister, die sich mit ihrer qualitativen Arbeit vom Mainstream absetzen, persönlich kennenlernen können. Dazu gibt’s tolle Workshops, gute Musik und leckere Gaumenfreuden. Last but not least bin ich Ehefrau und Mama 😉 Was für Hochzeitsdekoration begeistert Dich? Kurz und …

nils hasena - manuel gutjahr

Uncle Bobcast: Nils Hasenau und Manuel Gutjahr

„Hochzeitsfotografie auf dem Seziertisch. Ein Podcast mit Gesprächen und Interviews über ein ganz besonderes Genre der Fotografie“, so beschreiben die Berliner Hochzeitsfotografen Nils Hasenau und Manuel Gutjahr ihren Podcast für Branchenkollegen, der nicht nur für Fotografen hörenswert ist. Seit ihrem Start im April 2016 erhält das digitales Format eine Menge positiven Zuspruch und wächst stetig weiter: Ein Review-Angebot findet sich auf der Uncle Bobcast-Webseite, einen eigenen Workshop und einen Fotografen-Kongress organisieren Nils und Manuel zudem aktuell. Tipps, Tricks und Updates erhält man regelmäßig mit ihrem Newsletter. Wer seid ihr und was macht ihr? Wir sind Nils Hasenau und Manuel Gutjahr. Beide hauptberufliche Hochzeitsfotografen und die Stimmen des Podcast „Uncle Bobcast“. Und wer ist eigentlich Uncle Bob? Die Bezeichnung Uncle Bob kommt aus dem Englischen und beschreibt einen Hochzeitsgast mit (meist) großer Kamera und viel Engagement beim Fotografieren. Seine Aufgabe ist es dem Hochzeitsfotografen im Weg zu stehen, in falschen Augenblicken Fachgespräche über die neuesten Kameramodelle zu beginnen, “nützliche” Tipps zu geben und dem Fotografen die eigene Schaffensphase der letzten Jahre zu offerieren. Kurzum: Wir lieben …

deborah_deborina_weddingcans

Newcomer: Wedding Cans von deborina

Einen alten Brauch neu und modern zu interpretieren und gleichzeitig wunderhübsche „Wedding Cans“ zu kreieren, mit dieser DIY-Upcycling-Idee setzte sich Deborah Gervasio-Esgin durch und gewann Ende Januar den NEXT Award beim Love Circus BASH! Die Newcomerin aus Berlin verschönert Recycling-Dosen mit farbigem und hochwertigem Papier. Als Set können diese individuell mit dem Namen des Brautpaares und des Hochzeitsdatums beschriftet und an das Hochzeitsauto gehängt werden. Ihre scheppernden Büchsen sollen laut altem Brauch „böse Geister“ vertreiben und sehen dabei auch noch richtig gut aus! Wer bist Du und was machst Du? Ich bin Deborah aus Berlin und stelle handmade Produkte unter meinem Label – deborina – her. Am liebsten gestalte ich WeddingCans! Das ist ein Upcycling-Produkt aus alten Konservendosen, welche ich zu WeddingCans umgestalte. Mit hinten am Auto angebrachten Autodosen loszufahren, ist ein alter Brauch, der frisch Verheirateten Glück bringen soll.

KatjaScherle-Festtagsfotografien_wedding photographer germany_0158

Katja Scherle Festtagsfotografien

Katja Scherle aus Berlin sucht mit ihrer analogen Kamera nach dem Gefühl, das ihr selbst an ihrem eigenen Hochzeitstag begegnet ist: das Gefühl eines Festtags. Als kreativer Kopf hinter „Festtagsfotografien“ kreiert sie für ihre Brautpaare zeitlose Fotografien auf Film, die „sich auch in zehn Jahren noch gut im Rahmen an der Wand machen“.