Blog

Pantone zeigt die Frühlingsfarben 2017

pantone-color-swatches-fashion-color-report-fall-2017

Bye bye, Ihr lieben Pastelltöne – im nächsten Frühjahr machen wir Blau! Das Pantone Color Institute präsentierte kürzlich ihre Trendvorschau für Frühling 2017 mit ihren Top 10 Farben für die nächste Saison.

Gleich drei Blautöne stehen dabei im Fokus, angeführt von „Niagara“-Blau. Dieser Ton entspricht einem klassischen Denim-Blau und steht für den Wunsch nach Entschleunigung und Entspannung. „Lapis Blue“ ist ein strahlender, stark leuchtender Blauton, während „Island Paradise“ dem Wasser einer Karibik-Insel ähnelt.

An die Tropen erinnern ebenfalls die farbenfrohe Töne in Gelb, Orange und Pink. „Primrose Yellow“ sprüht vor Lebensfreude und Wärme. Das rot-orange „Flame“ heizt die Farbpalette ordentlich auf und bringt Freude und Spaß mit sich. „Pink Yarrow“ zeigt sich gleichzeitig tropisch-fröhlich als auch festlich-feierlich – dabei immer auffällig und voller Leben.

Das helle Rosa der Farbe „Pale Dogwood“ präsentiert sich hingegen als ruhigere Variante des Pinktons, die gleichzeitig einen strahlenden Schein von Unschuldigkeit und Reinheit in sich trägt. Ein neutrales Farbelement ist „Hazelnut“, das mit seiner Farbnote als verbindendes Element eine erdige Natürlichkeit und Wärme mit sich bringt.

Daneben sind es zwei Grüntöne, die im Frühling stark die Natur in den Fokus stellen. „Greenery“ ist ein Gelb-Grün, das Frische, Neuentdeckungen und -erfindungen symbolisiert. Für die wilde Natur steht der dunklere Farbton „Kale“, der mit seinem saftigen Grün einen wunderbar passenden Hintergrund zu den leuchtenden Tönen der gezeigten Farbpalette bietet.

Übrigens: Pantone bezieht sich in der Farbpalette auf zwei Pflanzen. „Pale Dogwood“ heißt auf Deutsch „Hartriegel“ und mit „Pink Yarrow“ sind die rosafarbenen Blüten der Scharfgarbe gemeint. Vielleicht auch eine schöne Anregung für die kommende Hochzeitsfloristik?

Generell beschreibt Pantone die Farbpalette als „A Mixture of Vitality, Relaxation and the Great Outdoors“. Impulse, die wir hoffentlich auch bald in neuen, trendbewussten Hochzeitskonzepten sehen werden? Was meint Ihr?

 

Bild: pantone.com