Tipps & Tools

Digitaler Frühlingsputz: Wir räumen gemeinsam Social Media auf!

Death_to_stock_communicate_hands_2

Kribbelt es Dir auch in den Fingern? Der Frühling lässt die ersten Bäume und Blumen erblühen und die Hochzeitssaison steht auch vor der Tür! Höchste Zeit also für den Frühlingsputz! Wie im vergangenen Jahr wollen wir gemeinsam mit euch digital ordentlich aufräumen, durchsortieren und uns von Altlasten befreien – in Sachen Social Media! Also lasst uns in den nächsten Tagen gemeinsam einen Blick auf eure Social Media Kanäle werden, damit Du optimal vorbereitet und mit mehr Klarheit Dein Social Media Kanäle – und somit auch Dein Social Media Marketing – in der trubeligen Hochsaison planen kannst.

Dieser digitale Frühlingsputz richtet sich an alle Hochzeitsdienstleister, die bereits über mehrere Social Media Kanäle verfügen, diese zur Kommunikation verwenden und als Einzelperson ihr Marketing über Social Media steuern.

Deine Social Media Kanäle

Wenn wir über Socia Media-Kanäle sprechen, meinen wir die sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram und Instagram Stories, Twitter, Google+ sowie Pinterest und Snapchat. Gern kannst Du parallel auch Deinen Blog und Deine Webseite mit in die Analyse einbeziehen.

Wie bei unseren Workshops stellen wir euch zahlreiche Fragen, damit Du ein klares Ziel für Deine Social Media-Aktivitäten entwickeln und selbst umsetzen kannst.

Bist Du bereit? Dann zücke Stift und Notizbuch, denn der Kick-Start für Dein Social Media beginnt genau jetzt:

  • Über welche Social Media-Kanäle kommunizierst Du?
  • Welchen Social Media-Kanal hast Du zwar angelegt, nutzt diesen aber nicht aktiv?
  • Wann hast Du alle Accounts / Profile / Seiten zuletzt aktualisiert? Im Sinne von: Sind dort Logo, Header, Beschreibungen, Impressum-Angabe und Info-Texte aktuell und einheitlich?

Tipp: Alle Aktualisierungen, die Du in innerhalb von fünf Minuten erledigen kannst, solltest Du jetzt direkt umsetzen. Falls die Aktualisierungen umfangreicher sein sollten, plane Dir in den nächsten Tagen eine Stunde Zeit dafür ein.

Social Media Reporting

Weiter geht’s!

  • Notiere Dir bitte für jeden Deiner Social Media-Kanal die aktuellen Fanzahlen.
  • Zeit für einen Rückblick: Welcher Kanal hat sich in den vergangenen 12 Monaten am besten entwickelt?
  • Welcher Kanal ist in diesem Zeitraum stagniert oder hat sich negativ entwickelt?
  • Und welcher Kanal ist Dein „Problemkind“, das Dir gar keinen Spaß macht?

Tipp: Vielleicht merkst Du gerade, dass Du Deine Fan-Zahlen nicht im Kopf hast. Daher solltest Du regelmäßig diese Zahlen für Dich notieren und digital in einer Liste abspeichern, damit Du sie jederzeit nachverfolgen kannst.

Und – welche Gedanken kamen Dir bei Deiner Analyse in den Sinn? „Oh, Twitter habe ich ja seit 2015 nicht mehr bedient.“ oder „Bei Instagram sollte ich mehr machen.“ oder „Ich will endlich 1.000 Fans bei Facebook erreichen!“. Hast Du Dir dazu Notizen gemacht? Perfekt! Denn jetzt geht es um die wichtigsten Fragen.

Social Media Ziele

Versuche so klar, konkret und detailliert wie möglich und mit einer Zeitvorgabe jedes Deiner Ziele zu formulieren.

  • Was willst Du mit Deinen Social Media-Kanälen in diesem Jahr erreichen?
  • Was sind Deine Ziele für Deine Social Media-Kanäle in 2017?

Wir sind gespannt, was Du heute für Dich festlegen wirst. Und  im zweiten Teil unserer Mini-Serie erklären wir Dir, wie Du die richtige Strategie für Deine Ziele entwickelst.

Liebe Grüße senden Dir

Pinar & Susanne